Bierstern-Tourtagebuch Tag 10: Finale in Frankfurt

Zum Abschluss des Tourjahrs 2016 haben die Science Busters noch einmal Österreich verlassen und sind in Deutschland aufgetreten. Nach einigen Bierstern-Shows in unserem „Heimattheater“, dem Wiener Stadtsaal, zog es uns wieder in die Ferne. Zuerst haben wir in Wien allerdings noch die zweite Ausgabe der „Battle Royal“ aufgeführt; diesmal war das Thema passend zur Jahreszeit „Weihnachten“. Dementsprechend gab es auch Experimente mit Schnee:

a1

Und es gab essbare Schneebälle (original aus Thüringen importiert):

a2

Und die Kollegen machten seltsame Musik:

a3

Das Publikum hatte jede Menge Fragen zum Thema und durfte sie diesmal auch offiziell während der Show stellen. Die Fragen, die wir auf der Bühne nicht beantworten können, sind in diesem Artikel noch einmal zusammengefasst.

Aber dann ging es wirklich nach Deutschland; ins Neue Theater Höchst in Frankfurt am Main:

00-tag-9

Frankfurt-Höchst präsentierte sich an diesem Tag generell von seiner schönsten Seite:

01-tag-9
02-tag-9

Auch der Main lag im Sonnenlicht – saukalt war es trotzdem!

03-tag-9
04-tag-9

Was Helmut Jungwirth allerdings nicht daran hinderte, noch mehr Kühlung für seine Experimente auf der Bühen zu verlangen. Und das erste Mal auf der Tour bekam er einen kompletten Kühlschrank:

05-tag-9

Dann musste noch kurz die neue Hose auf der Leinwand bewundert werden:

06-tag-9

Die Show lief gut; das Publikum war sehr zufrieden – und ich habe mich gefreut, wieder einmal Kontakt zu einer lokalen Brauerei knüpfen zu können!

07-tag-9

Das Ende des Tourjahrs 2017 haben wir dann allerdings ausnahmsweise nicht mir Bier sondern mit Champagner aus dem Puntigamschen Weinkeller gefeiert (wenn auch leider keine passenden Gläser aufzutreiben waren…)

Während meine Kollegen sich dann in ihre jeweiligen Heimaten und in den verdienten Weihnachtsurlaub auf machten, habe ich auf dem Weg nach Jena noch einen kurzen Umweg über Speyer gemacht. Dort habe ich mir im technischen Museum ein russisches Space-Shuttle angesehen:

08-tag-9

Im Dom zu Speyer gab es alte Knochen von Heiligen zu besichtigen:

09-tag-9

Und im historischen Museum der Stadt eine sehr empfehlenswerte Ausstellung über die Maya.

10-tag-9

Das war auch der eigentliche Grund meines Besuchs, denn im Rahmen dieser Ausstellung habe ich einen Vortrag über Weltuntergangspropheten gehalten. Die Welt ging allerdings schon wieder nicht unter. Deshalb habe auch ich es zurück nach Hause geschafft. Und wünsche gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen im Namen der Science Busters allen Fans und Freunden erholsame Feiertage! Am 6. und 7. Januar geht es wieder weiter – da folgen schon die nächsten Auftritte im Wiener Stadtsaal!

google+

linkedin

Hinterlasse einen Kommentar

Twitter Widget
  • Warum ist der Bär verschwunden, nachdem er ins Wasser gefallen ist? . . . . Es war ein Polarbär! #WissenschaftswitzDerWoche

    02:52 AM Oct 15

  • Aufgepasst! Ozapftis! Am 18. Oktober werden die Science Busters in Wien ihr wissenschaftliches Oktoberfestprogramm… https://t.co/ZXjKqIlCM7

    04:41 AM Oct 11

  • Kann man sich schon mal im Kalender vormerken: Die Science Busters kommen nach Siegen um dort zu erklären, wie die… https://t.co/mLgsJwaFw3

    01:23 AM Oct 10

  • Ein Supraleiter kommt in eine Bar, besäuft sich und fängt an zu randalieren. Der Wirt droht: "Verschwinde, oder es… https://t.co/E0U48wy4oC

    12:23 PM Oct 07

  • Was kommt raus, wenn man einen Witz mit einer rhetorischen Frage kreuzt? #WissenschaftswitzDerWoche

    06:26 AM Sep 30

  • Kommt ein Magnet zu einem anderem und fragt: "Hast du mal kurz nen Moment?" #WissenschaftswitzDerWoche

    07:20 AM Sep 24