Mind Games

Erstausstrahlung: 13. Februar 2018, ORF eins

„Mind Games“, die neue Show der Science Busters, diesmal mit Biologie-Overload-Alert! Zwei Lebenswissenschaftsexemplare auf einer Bühne; die eine findet DNA zwar süß, aber der Mensch drumherum, und was er daraus macht, ist der eigentliche Bestimmer. Der andere hält alles jenseits der Molekularbiologie für Zierde und Beiwerk. Leben entscheidet sich auf molekularer Ebene, wie blank die Augen leuchten, ob man Hasenzähne hat oder ob das linke Ei weiter runterhängt als das rechte. Gemeinsam beantworten sie restlos: Warum reißen Männer eher einen Stern als Frauen? Sind Straßenbahnen gute Fluchtfahrzeuge? Soll man sein Gehirn auf wirklich unbedingt Erbsengröße bringen lassen? Dazwischen Martin Puntigam, Mastermind der Science Busters, seit geraumer Zeit stolzer Besitzer einer eigenen Doppelhelix!

Foto: ORF/Hubert Mican

Twitter Widget
  • Wie landet man halbhart auf dem Mond? Und wenn man das gemacht hat: Gibt's dort Bakterien? Und welches Problem hat… https://t.co/odZbvHJzS8

    11:41 PM Jan 16

  • Was passiert, wenn Galaxien zusammenkrachen? Warum gibt es im Weltall praktisch keinen Föderalismus? Woher wissen w… https://t.co/yyhdDVxdZj

    10:40 AM Jan 05

  • Leider muss die Verleihung des Heinz-Oberhummer-Award für Wissenschaftskommunikation ein weiteres Mal verschoben we… https://t.co/vYUuTFS0ij

    08:55 AM Nov 22

  • Heute Abend geht es bei den Science Busters ums Klima! Mit bunten Flüssigkeiten und Eiern erklären wir, wie schlimm… https://t.co/FoEc9AeyOo

    04:00 AM Nov 03

Consent Management mit Real Cookie Banner